Fett macht fit!

Jahrelang wurde uns vorsuggeriert, Fett mache fett. Seit einiger Zeit weiss man allerdings, dass diese Meinung überholt ist. Heute weiss man, dass nur die schlechten ungesunden Fette einen negativen Einfluss auf das Gewichtsmanagement haben. Unser Organismus benötigt dringend hinreichend von den guten Fetten, damit unser Stoffwechsel richtig funktionieren und die fettlöslichen Vitamine binden kann.

Fett für ein gesundes Herz-Kreislaufsystem

Zudem belegen viele Studien, dass die Bewohner der Mittelmeerländer im Vergleich zu den Nordeuropäern ein fünffach niedrigeres Herzinfarktrisiko und ein nur halb so hohes Krebsrisiko haben. Der hohe Verzehr von Früchten und Gemüse halbiert die Krebshäufigkeit. Für die geringere Häufigkeit von Herz-Kreislauf-Krankheiten macht man vor allem den hohen Verzehr von einfach ungesättigten Fetten aus Olivenöl und der geringere Verzehr von gesättigten Fetten aus Fleisch und Wurst verantwortlich.

Diese «schlechten» Fette schaden unserer Gesundheit und verlangsamen den Stoffwechsel. Zudem hemmen sie die Fettverbrennung und machen die Gewichtsabnahme nahezu unmöglich. Besonders zu erwähnen sind die Transfettsäuren, welche meist als «pflanzliche Fett, teilweise gehärtet» oder «gehärtete Fette» gekennzeichnet werden. Diese sind v.a. enthalten in Fertigprodukten, Tiefkühlpizzen, Blätterteigwaren, Chips, Wurstwaren, Margarine, Süssigkeiten und allgemein in Fast Food.

Gesunde Fette

Die gesunden Fette dagegen findet man vor allem in naturbelassenen pflanzlichen Produkten. Diese finden sich in nativem Olivenöl, Leinöl, Kokosnüssen, Mandeln, Cashewnüssen, Paranüssen, Sesamsamen, Kürbiskernen, Leinsamen, Oliven und Avocados.

Schlechte Fette sollten also so oft wie möglich vermieden werden und dafür gesunde Fette mit hochwertigen Kohlenhydraten und Proteinen kombiniert werden. Aber nicht nur die Qualität der Nahrungsmittel spielt eine entscheidende Rolle, sondern auch die Menge der Lebensmittel-Kombinationen, die Zeit der Nahrungsmittelaufnahme sowie die Zeitabstände zwischen den Mahlzeiten.

Die richtigen Fette machen fit!

Generell empfehle ich mit Kokosöl zu braten und zu kochen und pro Tag eine Handvoll Nüsse zu verzerren. Nüsse sind nicht nur vollgepackt mit gesunden Fetten, sondern sind auch wahre Nährstoffpakete. Verschiedene Nüsse, Kerne und Samen in einen Smoothie oder unter den Salat zu mischen, ist eine schmackhafte Variante, um sich auf eine einfache Art wertvolle und gesunde Fette zuzuführen.

Du möchtest wissen, wie die Aufteilung der Makronährstoffe für dich sein soll? Eine Stoffwechselanalyse gibt Auskunft darüber.

0
    0
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop